Datenschutzhinweis

Wir nehmen den Datenschutz ernst – nicht nur wenn es um Daten geht, auf die wir selbst Zugriff haben oder hätten. Wir haben außerdem großen Aufwand getrieben, um mögliches Erkennen bzw. Verfolgen von Besuchern unserer Websites durch Drittanbieter zu verhindern bzw. einzuschränken.

Verschlüsselte Datenübertragung

Wir verschlüsseln die gesamte Website. Dafür nutzen wir ein gängiges SSL-Zertifikat. So schützen wir Passwörter, Formulardaten und persönliche Daten davor, während der Übertragung im Internet ausgespäht zu werden.

Wir speichern (fast) nichts

Unsere Webserver speichern im Normalbetrieb keine Daten (IP-Adressen, Browserversionen, Referrer, etc.) der Besuche von Web-Seiten. Wir behalten uns lediglich im Falle eines Angriffs auf unsere Website vor, die Aufzeichnung von Benutzerdaten für die Dauer der Abwehr oder der technisch sinnvollen Beweisführung zu aktivieren.

Unser System setzt bei Bedarf ein Cookie im Browser des Besuchers. Dabei handelt es sich um ein technisch sinnvolles, so genanntes „Session Cookie“, wie es die allermeisten Content Management Systeme benutzen. Wir ergreifen keine Maßnahmen, diese „Sessions“ z.B. für statistische Zwecke auszuwerten, und wir wollen und können vor allem keinen Personenbezug herstellen.

Der weitgehende Verzicht auf Datenspeicherung beim Besuch unserer Websites soll unbescholtene Besucher schützen. Wenn es hingegen um unerwünschte/unberechtigte Zugriffe auf unsere technische Infrastruktur (z.B. Brute-Force-Angriffe auf passwortgeschützte Benutzerzugänge, Zugriffe auf spezielle Server-Ports oder die E-Mail-Server) geht, verfolgen wir ausdrücklich andere Grundsätze: Wir speichern solche Zugriffe, um Konsequenzen einleiten zu können.

„Saubere“ Social-Media-Schnittstellen

Unsere Website verwendet keine Einbinde-Codes von Facebook und Twitter, die es ermöglichen könnten, Besucher von Websites zu erkennen und zu verfolgen.

YouTube-Videos werden auf unserer Website generell im „erweiterten Datenschutzmodus“ eingebettet. Bei dieser Variante verspricht YouTube, keine Cookies im Browser des Besuchers zu setzen. Dennoch führt der Aufruf einer Seite mit einem eingebetteten Video zu einer Verbindungsaufnahme mit YouTube und dem DoubleClick-Netzwerk. DoubleClick setzt derzeit trotz des „erweiterten Datenschutzmodus“ ein Cookie. YouTube selbst speichert ebenfalls Daten im Browser des Besuchers – hierbei handelt es sich zwar nicht um Cookies, dennoch können diese gespeicherten Daten potentiell zum Tracken des Besuchers eingesetzt werden.

Fragen und Erreichbarkeit

Sollten weitere Fragen im Umgang mit Nutzerdaten bzw. Datenschutz auftauchen, nutzen Sie bitte unsere Kontaktinformationen aus dem Impressum bzw. schreiben Sie an:
BayernSPD
Datenschutzbeauftragte
Oberanger 38
80331 München