News

SPD kritisiert Zurückhaltung der CSU bei Barrierefreiheit

20.01.2016

Der SPD-Haushaltsexperte Volkmar Halbleib wirft der CSU-Staatsregierung eine unverantwortliche Verzögerung beim barrierefreien Ausbau von Bahnhöfen vor. „Die Bahn wäre bereit, die Hälfte der Kosten zu übernehmen, doch Finanzminister Söder steht leider auf der Bremse“, kritisierte Halbleib am Mittwoch bei der Klausurtagung der SPD-Fraktion im Kloster Irsee.

Eine Behinderung ist nicht planbar

19.10.2015

Kirchweihsonntag der Landkreis-SPD stand unter dem Aspekt „Barrierefreiheit und Inklusion“

In drei Gesprächsrunden wurde das Thema „Barrierefreiheit und Inklusion“ beim politischen Kirchweihsonntag der Landkreis-SPD in der Eskara eindrucksvoll diskutiert. Und dabei wurde deutlich, dass in unserer Gesellschaft nicht nur Barrieren im öffentlichen Raum beseitigt werden müssen, sondern auch Berührungsängste und Barrieren in den Köpfen und im täglichen Umgang.

Brunner hofft auf mehr Kooperation für barrierefreie Bahnhöfe in Schwaben und im Allgäu

16.10.2015

Im Sommer 2015 startete Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt ein Modernisierungsprogramm für Bahnstationen im ländlichen Raum. 50 Millionen Euro wurden zur Verfügung gestellt um insbesondere kleine Stationen barrierefrei zu machen.
„Leider zeigte sich nun, dass weder im Allgäu noch in Schwaben auch nur ein Bahnhof in das Programm aufgenommen wurde“, bemängelt der SPD-Bundestagsabgeordnete Karl-Heinz Brunner. „Dabei wäre der Bedarf groß und immer wieder werde ich auf meinen Reisen durch den Wahl- und Betreuungskreis auf die Missstände an den örtlichen Bahnhöfen aufmerksam gemacht.“